• Home
  • /
  • Blog
  • /
  • Kostenlose Backlinks 9 beste Tipps & Tricks!

Letztes Update am September 5, 2021

Wie erhältst du deine kostenlosen Backlinks?

Hier findest du die 7 besten Ergebnisse für deinen nachhaltigen Linkaufbau!

Der Backlink-Aufbau deiner Webpage gehört generell zu den größten Erfolgsfaktoren für dein Website bzw. Onlinebusiness.

Denn du kannst deine Website-Inhalte zwar stark optimieren, doch ohne wertvolle Links und starke Backlinks wirst du dem hart umkämpften Wettbewerb bei Google auf Dauer nicht standhalten.

Um diese Links aufbauen zu können, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die nicht zwingend ein großes Budget benötigen.

Kostenlose Backlinks Strategien für dein Business

Kostenlose Backlinks Strategien für dein Business



Der folgende Artikel erklärt deshalb die sieben besten Ergebnisse für einen kostenlosen Backlink Aufbau. Aber auch verschiedene Fehler, die du beim Linkaufbau mit Gratis-Backlinks unbedingt vermeiden solltest, werden erklärt.


Artenvielfalt und Definition von Backlinks – Was sind eigentlich starke Backlinks?

Der Backlink oder aus dem Englischen übersetzt, was Rückverweis bedeutet oder einfach und leicht verständlich beschrieben, ein Link von einer externen Webseite zu einer anderen Website.

Dabei werden Backlinks von der Google Suchmaschine hauptsächlich genutzt, um die Website schneller in eine Ranking-Position (Pos. 1, 2, 3, … bis unendlich) einordnen zu können.

Deshalb gelten starke Backlinks von fremden Webseiten, auf deine eigene Seite als besonders wertvoll, um das eigene Ranking bei Google zu verbessern.

Auch gibt es auf dem Marktplatz Internet sehr viele Unternehmen, die ihre Backlinks einkaufen umso ihre Platzierung beeinflussen zu wollen.

Dieses Vorgehen wird vom Vater aller Suchmaschinen Google besonders negativ bewertet und kann schnell einen gegenteiligen Effekt auslösen.

Daher sind meine Linkbuilding-Taktiken wie hier in meinem Blogartikel für kostenlose Backlinks beschrieben besser. Die dich keine müde Maus kosten und von Google nicht abstraft werden.

Hier mal die 7 besten Ergebnisse für kostenlose Backlinks – So findest du leicht Gratis-Backlinks!

Deine kostenlosen Backlinks aufzubauen kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen und viele wissen auch gar nicht, wie genau sie Backlinks kostenlos bekommen können oder starten sollen.


Heute möchte ich dir deshalb einige Link Ergebnisse für Gratis-Backlinks vorstellen, die dich mit Schallgeschwindigkeit zu kostenlosen Backlinks führen werden:

Kostenlose Backlinks Strategien

Kostenlose Backlinks Strategien

#1 Ergebnis für kostenlose Backlinks: Hör gut zu

Es ist wichtig, dass für einen starken Backlink der Name deiner Website in themenrelevanten Blogs oder auf Partnerseiten auftaucht.

Dazu kannst du mit dem Blog- bzw. Websitebetreiber vereinbaren, dass du einen Gastbeitrag auf dem Blog oder einer passenden Partnerseite verfassen darfst.

Dabei ist es sinnvoll, beim Kontakt eine persönliche Ebene zu erreichen.

Das heißt, du solltest erst einmal in Vorleistung gehen und kannst zum Beispiel Blogbeiträge teilen oder mögliche Themen vorschlagen.

Danach kontaktierst du den Ansprechpartner per E-Mail oder über die sozialen Netzwerke und fragst ihn höflich, ob seinerseits ein Interesse an einer Zusammenarbeit für Gratis-Backlinks besteht.

Sollte seinerseits Interesse vorhanden sein, lässt sich anschließend ein Gastbeitrag verfassen, der auf deine Webseite durch kostenlose Backlinks verweist.

#2 Ergebnis für deine kostenlosen Backlinks: Die PDF-Shares

Es existieren verschiedene Filehosting-Dienste zum Tauschen und Archivieren von Präsentationen, Dokumenten und PDFs.

Dort können Benutzer Präsentationen in den Formaten PowerPoint, PDF und OpenOffice hochladen. Dazu gehören zum Beispiel de.slideshare.net oder issuu.com. Doch diese Webseiten sind auch für den Aufbau kostenloser Backlinks verwendbar, denn du kannst dort Studien, Blogbeiträge und weitere Dateien hochladen bzw. teilen.

Die Dateien sollten für starke Backlinks dabei allerdings immer Links enthalten, die unmittelbar auf deine Seite verweisen.

#3 Ergebnis für deine kostenlosen Backlinks: Die Webverzeichnisse

Generell denken immer noch sehr viele, dass keine Webverzeichnisse mehr existieren und das Google-Ranking bzw. Gratis-Backlinks überhaupt nicht positiv beeinflussen könnte.

Falsch gedacht, das ist ein großer Irrtum, denn die Webverzeichnisse eignen sich wunderbar, um den einen oder anderen Backlink kostenlos zu bekommen. Diese Webseiten helfen dir, deine Links kostenlos zu generieren:

Auf Seiten von Branchenbüchern sieht das Ganze etwas anders aus, zum Beispiel auf der Seite meinestadt.de. Besonders für Unternehmen aus der Region kann ein Link als starker Backlink von einer solchen Seite sehr relevant sein:

#4 Ergebnis für deine kostenlosen Backlinks: Die Presseverzeichnisse

Eine gute Pressemitteilung bietet aktuelle News und kündigt schon vorab Veränderungen an, weshalb sie von sehr vielen Personen oft gelesen werden und sich auch spitze dafür eignet, kostenlose Backlinks aufzubauen.

Dabei gibt es bestimmte Webseiten, die sich auf die Veröffentlichung von Pressemitteilungen spezialisiert haben. Wie zum Beispiel online-artikel.de oder openpr.de. Allerdings solltest du darauf achten, dass deine Pressemitteilung einen deutlichen Mehrwert bietet und den User zum Lesen verleitet.

Andernfalls wird der Pressetext nicht gut ankommen und dann im schlimmsten Fall übersprungen und einfach weggeklickt werden.

So bleibt dann dein Wunsch nach kostenlosen Backlinks nur ein Traum.

#5 Ergebnis für deine kostenlosen Backlinks: Die Social- Media-Communities

Dein Ziel bei einer Social-Media-Community sollte sein, bestimmte Informationen nach Interessen zu sortieren, um sie dann für die Leser besser zugänglich zu machen.

Als Social-Media-Communities können die beiden nachfolgenden Webseiten bezeichnet werden:

Bei der Social-Media-Community stumbleupon.com kannst du dich registrieren und deine Website eintragen lassen. Dabei funktioniert Stumbleupon als ein großes Inhaltsverzeichnis.

Diese Social-Media-Community besitzt viele, viele Nutzer, die in ihrem Profil Interessen eingeben und somit dich, genauer gesagt deinen Blog oder deine Website finden.

Je nach Interessengebiet der einzelnen User, werden die Webseiten im Zufallsprinzip angezeigt. Ähnlich funktioniert auch reddit.com.  Gerade hier ist es möglich, schnell Bilder, Videos oder auch Links interessanter Blogs oder Webseiten zu posten.

Somit lässt sich die aktive Social-Media-Community vorteilhaft für dein Vorhaben und die kostenlosen Backlinks deiner Website bzw. Blog nutzen. Also ran an den Speck!

#6 Ergebnis für deine kostenlosen Backlinks: Die Onlinebibliotheken für eBooks

Wer sein eigens erstelltes eBook veröffentlichen möchte, kann dies über sogenannte Online-Bibliotheken tun.

Mithilfe einer dieser Onlinebibliotheken lässt sich dann dein Bekanntheitsgrad und die deines neu erstellten eBooks easy nach oben pushen.

Als Onlinebibliothek – und damit du einen guten kostenlosen Backlink erhältst – kannst du als Beispiel die Webseite omlia.de nutzen. Deren Leser erhalten viele eBooks gratis, auf jeden Fall lohnt hier eine Registrierung, um wirklich wertvolle und kostenlose Backlinks zu bekommen.

Kostenlose Backlinks - Geld verdienen online mit deiner Webseite

Kostenlose Backlinks - Geld verdienen online mit deiner Webseite

#7 Ergebnis für deine kostenlosen Backlinks: Die Foren

Die großen Foren gehören zu einem beliebten Backlink-Helfer, wenn es sich um „Do-Follow-Forum“ handelt.

Denn dort diskutiert man viel über verschiedene Nutzer oder gestellte Fragen zu einem bestimmten Thema. Deshalb macht es absolut Sinn, diese verschiedenen Foren passend zum Thema deiner Website für einen eigenen starken Backlink zu durchsuchen.

Sollte dieses zum Beispiel Affiliate-Marketing oder SEO-Marketing sein, kannst du Affiliate Marketing-Foren besuchen und dort leicht ein paar Fragen beantworten. Oder du verfasst einen eigenen Beitrag zu einem speziell passenden Thema und startest somit ein Gespräch.

Am Ende eines Beitrags ist dann immer noch genügend Platz für deine eigenen Kontaktdaten, somit kannst du dir deine kostenlosen Backlinks aufbauen.

Fehler die du vermeiden solltest beim Aufbau deiner kostenlosen Backlinks

Wer kostenlose Backlinks aufbauen möchte und sich auf die Suche nach passenden Ergebnissen begibt, sollte dabei ein paar Regeln für Gratis-Backlinks beachten.

Deshalb ist es wichtig, die folgenden Fehler zu vermeiden, um seriöse kostenlose Backlinks zu generieren:

IDENTISCHE IP-ADRESSEN DER BACKLINKS

Wenn viele Backlinks von Seiten mit identischen IP-Adressen kommen, ist dies ein Zeichen dafür, dass einige Links über Link-Netzwerke eingehen.

Dieser Vorgang wird von Suchmaschinen negativ bewertet. Deshalb lohnt es sich, IP-Adressen der Backlinks zu überprüfen, um diesen Fehler zu vermeiden.

KEINE GOOGLE-INDIZIERUNG DER GRATIS-BACKLINKS

Wenn eine Website nicht von einer Suchmaschine indiziert ist, geschieht dies meistens durch eine Verletzung bestimmter Richtlinien.

Diese kostenlosen Backlinks sollten dringend vermieden werden, da sie Google den Hinweis geben, dass deine Website mit einer anderen unseriösen Seite kooperiert, was wiederum ein negatives Ranking zur Folge hat.

EXTREM SCHNELLER BACKLINK-AUFBAU

Sollten bei deiner neuen Website 25-30 oder mehr Backlinks pro Woche hinzukommen, sind die Suchmaschinen schnell misstrauisch und könnten einen Verstoß gegen Richtlinien vermuten.


Deshalb macht es Sinn, besonders am Anfang die Anzahl der gesetzten Backlinks oder Gratis-Backlinks eher klein zu halten.


Nach einigen Monaten lässt sich die Frequenz deiner kostenlosen Backlinks dann langsam und gleichmäßig erhöhen.

Fazit

Kostenlose Backlinks sind eine absolut sinnvolle Möglichkeit, um dein Ranking für deine Website oder Blog zu verbessern.

Allerdings gibt es keine perfekte Strategie für starke Backlinks, deshalb solltest du verschiedene Ergebnisse ausprobieren und dich danach auf eine passende Möglichkeit fokussieren.

Behalte dabei jedoch die Entwicklung deiner Website oder Blogs im Auge, um einen Ranking-Crash und grobe Fehler (Abstrafung von Google) durch Gratis-Backlinks zu vermeiden.

Top 9 Liste: 9 beste kostenfreien Presseportale als meine Empfehlung

Mit den Presseportalen informieren Unternehmen interessierte Leser und Journalisten über ihre Neuigkeiten.

Meldungen auf Presseportalen sind dabei eine sehr wertvolle und langfristige Investition z.B. für dein Affiliate Marketing: auch noch bis zu 5 Jahre nach der Erstveröffentlichung stellen manche Meldungen noch immer drei Einträge in den Top 9 Suchergebnissen bei Google dar.

Welche Presseportale du dir anschauen solltet findet du hier in meiner Übersicht.

Top 1: Das Presseportal openpr.de

Globaler Alexa-Rank von 185.776 für openpr.com und ein Rank im deutschsprachigen Raum von 13.273: openpr.de ist wirklich eine hoch relevante Website.

Aktuell sind rund 930.000 Meldungen allein auf der deutschsprachigen Version der Seite online, sechsstellige tägliche Besucherzahlen verzeichnet das Portal openpr.de – das ist eine Menge Traffic.

Den Zugang zu diesen Besucherströmen gelingt recht einfach: Man muss sich auf der Seite nicht registrieren, um seine Pressemitteilungen zu veröffentlichen.

Außerdem lässt openpr.de Backlinks zu – solche wertvollen Backlinks sind besonders hilfreich für die Suchmaschinenoptimierung der eigenen Unternehmensseite.

Top 2: Das Presseportal firmenpresse.de

firmenpresse.de wurde 1999 gegründet und gilt als feste Größe bei den Presseportalen: der Alexa-Rank für Deutschland liegt bei 10.952, die Zahl der täglichen Zugriffe liegt aktuell bei 280.000.

Pressemitteilungen auf firmenpresse.de sind mit Links und Bildern möglich, Videos lassen sich allerdings noch nicht einbinden.

Und man muss sich in dem Portal anmelden. Übrigens: Die Meldungen müssen mindestens 500 Zeichen lang sein und werden durch die Redaktion vor der Veröffentlichung geprüft.

Top 3: Das Presseportal businessportal24.com

Interessant vor allem für Gründer: Bei businessportal24.com wird auch die Möglichkeit geboten, gleich eine ganze Pressemappe anzulegen.

Die Veröffentlichung einer einzelnen Pressemitteilung kostet aktuell 9,95 Euro, das Veröffentlichen einer ganzen Pressemappe kostet bei businessportal24.com 49,95 Euro. Mit einem Alexa-Rank von 27.653 und aktuell 38.000 täglichen Zugriffen bietet das Portal aber durchaus einiges an Reichweite.

Top 4: Das Presseportal fair-news.de

Das Portal fair-news.de bietet kostenlose Veröffentlichungen, allerdings muss man sich auch hier anmelden.

Mit einem Alexa-Rank von 23.054 gehört das Portal durchaus zu den bedeutenderen im deutschsprachigen Raum. Auf dem Portal werden auch Zusatzdienste angeboten, die die Reichweite von Meldungen vergrößern können, das Schreiben der Meldung erleichtern.

Durch ein Pressefach sollen die Verwaltung, sowie das Ändern und Löschen von Meldungen erleichtert werden.

Top 5: Das Presseportal news4press.com

Unkompliziert und kostenfrei, so geht es auf dem Portal news4press.com zu: Pressemeldungen kann man aber trotzdem erst nach Registrierung eingeben.

Mit einem Alexa-Rank von 45.420 und knapp 1.400 Zugriffen täglich gehört news4press.com zu den kleineren Portalen, wirbt aber mit mehr als 500 Partnerwebseiten, die die Meldungen übernehmen.

Top 6: Das Presseportal deutschepresse.de

Perspektive Mittelstand ist eine Interessensplattform: Hier werden das Wohl und Wehe kleiner und mittlerer Unternehmen (so genannte KMUs) diskutiert.

Und das Portal liefert gleich noch einen kostenlosen Pressedienst mit. Der Vorteil liegt auf der Hand: Perspektive ist kein gängiges PR-Portal ohne eigene Themeninteressen. Vielmehr arbeitet man selbst auch redaktionell.

In diesem Umfeld sind Ihre Pressemitteilungen möglicherweise gut platziert. Der Basis-Pressedienst für Veröffentlichung und Verwaltung von Pressemitteilungen und digitalen Pressefächern und integriertem Archiv ist kostenfrei, nach einer Registrierung.

Doch besonders interessant ist die Veröffentlichung von Fachartikeln in dem Forum “Wissen und Praxis” – dies sind dann aber keine Basisdienste mehr.

Mit einem Alexa-Rank von 11.752 und 5.300 täglichen Zugriffen hat das Portal perspektive-mittelstand.de durchaus eine beachtliche Reichweite.

Top 7: Das Presseportal prcenter.de

Ein kleines, aber feines Portal unter den PR- und Presseportalen: Nach Anmeldung kann man auch bei prcenter.de kostenlos Pressemeldungen veröffentlichen.

Die Reichweite liegt mit einem Alexa-Rank von 58.580 und 700 täglichen Zugriffen eher im niedrigen Bereich.

Agenturen können sich zusätzlich kostenlos in das Verzeichnis von PR- und Werbeagenturen eintragen.

Kostenlose Backlinks erstellen - Digitale SEO Marketing Strategien

Kostenlose Backlinks erstellen - Digitale SEO-Marketing Strategien

Top 8: Das Presseportal presseanzeiger.de

Recht gutes Ranking: ein Alexa-Rank von 23.825 und 2.500 Zugriffe pro Tag.

Das Online-PR-Portal presseanzeiger.de bietet dafür ein paar Besonderheit: So kann man die Meldungen lokal und nach Umkreis durchsuchen und man setzt auf einen RSS-Feed.

Das Einstellen von Pressemeldungen auch mit Bild und die Distribution über Newsletter und RSS-Feeds sind kostenlos, zu bezahlen sind Zusatzdienste wie die Premium-Pressemappe oder eine Top-Platzierung. Interessant die Whitepapers zur Titeloptimierung und der ebenfalls kostenlose Textanalyseservice.

Top 9: Das Presseportal trendkraft.de

trendkraft.de ist ein recht junges Presse- und PR-Portal – erst seit Januar 2010 ist es online. Doch der Trend im Titel ist Programm: Allein die Aufbereitung der eigenen Mediadaten ist einen Blick wert.

Besonders positiv fällt das Design der Website und die übersichtliche Struktur auf. Wer hier etwas sucht, wird sicher fündig. Zumal das Portal eingereichte und nach Registrierung kostenfreie Pressemeldungen prüft und Spam und Werbung aussortiert.

Positiv auch: Die Meldungen sind für mobile Darstellung optimiert. So sollte jedenfalls die Zukunft der Presseportale aussehen.

Aktuellste Blogartikel

Hans-Jürgen Göbel

08/29/2021

Kostenlose Backlinks 9 beste Tipps & Tricks!

Kostenlose Backlinks 9 beste Tipps & Tricks!
Office 365 OneNote 10 insider Tipps für dein Notizbuch
Traffic Strategien 108 beste Tipps für mehr Besucher
E-Mail-Marketing 25 kostenlose Tipps & Tricks